Helferlein an der Grundschule in Nittendorf

Im Februar bildete das Jugendrotkreuz Deuerling-Nittendorf 76 Mädchen und Buben zu Juniorhelfern aus.
Hierbei wurde an den ersten Teil im vergangenen Schuljahr angeknüpft und die Schüler somit zu fertigen Juniorhelfern ausgebildet.

Dieses Konzept funktioniert an der Schule nun schon seit mehreren Jahren.
Das Wichtigste dabei ist es den Schülern die Angst zu nehmen, sie könnten sich falsch verhalten.
Wir danken der Schulleitung für die grandiose Zusammenarbeit.

Die kleinen Helfer können nun bei Unfällen am Schulhof kompetente Hilfe leisten. Sei es als Tröster, bei Wunden, bei Verbrennungen oder gar bei Bewusstlosigkeit. Die Notrufnummer sitzt nun auch im Schlaf.
Es ist wirklich schön mit anzusehen, wie viel Erfahrung die Helfer schon mitbringen und wie viel sie noch vom letzten Jahr wussten.
Alle Schüler haben sich sehr gut geschlagen im theoretischen, aber vor allem im praktischen Teil der Ausbildung.

Trotzdem wünschen wir ihnen nie in eine schlimme Situation zu kommen. Und wenn doch, sind wir uns sicher, sie meistern das mit Bravur.

Zurück